Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/aubenin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedanken einer Freistunde

Meine Lerner sind gerade nicht gekommen, sodass ich die Zeit nun nutzen kann, ein wenig von meinem Tun zu berichten. Irgendwie leide ich momentan ein wenig an Zeitmangel. Ich weiß auch nicht, wie ich das hinbekomme, aber es ist so. Also ich kann Euch ja mal meinen Tagesablauf schildern: Morgens um 6.45 klingelt mein Wecker und dann steh ich auch auf. Es ist meistens eh so heiß, dass man gar nicht länger schlafen könnte oder die ollen Vögel sind da schon wieder an meinem Fenster(ich habe sogar Fensterscheiben!!! toll!) und klopfen wie bekloppt dagegen. An meine Vögel hab ich mich aber mittlerweile schon gewöhnt. Ich ahnte ja eh schon, dass ich mindestens einen habe und füge mich nun dem Schicksal! Diese Tierchen haben ja auch meistens recht, da sie wirklich zu meiner Aufstehzeit kommen. Tja, und dann beginnt das Duschen. Ich dusche hier 4x am Tag. Das ist eine Macke von mir, die ich mir hier angewöhnt habe. Ich muss aber dazu sagen, dass ich durch die Stunde, die ich am Tag Fahrrad fahre, richtig durchgeschwitzt bin und das mehrmals am Tag! Um 8.00 habe ich meistens Unterricht und bin dann bis ca. 11.00 an der Schule und anschließend mache ich oft ein paar Besorgungen. Von 12.00-15.00 habe ich Mittagspause und da esse ich was und halte ein Nickerchen- ja, ich werde hier glaub ich echt alt, doch so ne Art Mittagsschlaf machen hier alle und das tut auch echt voll gut, wegen der Hitze und so. Dann schwinge ich mich gegen 14.30 auf mein grünes Gefährt, mein Fahrrad, und radele wieder gemächlich zur Schule. Um ca. 17.30 verlasse ich dann die Schule und fahre nach Hause und rede dann zu Hause ein wenig mit der Familie und bereite anschließend die Stunden für den nächsten Tag vor. Erst Abends komme ich zum Wäschewaschen oder zum Wohnungsputzen. Eigentlich haben hier alle besser betuchten Leute Hausangestellte. Meine Familie hat einen Laufburschen, der fegt, wischt und was weiß ich nicht alles macht, dann 1-2 Frauen, die Essen mitkochen und Wäschewaschen, dann 1 Chauffeur und dann noch so’ne Art Laufburschen. Nun glaubt aber mal nicht, dass die Kinder oder Henriette nichts machen, denn so ist’s bei Weitem nicht. Die Arbeit, die hier anfällt dauert länger als in Europa, da es z.B. auch keine Waschmaschine gibt oder Essenkochen für eine Mahlzeit schon mindestens 5 Stunden Präparation in Anspruch nimmt. Dass ich solche Arbeiten wie Wäschewaschen und Wohnung Wischen selber mache, darf ich nicht laut erzählen, weil sich das als Weiße schon gar nicht schickt… Naja, so bin ich dann meistens noch bis abends um 22.00 damit beschäftigt den Haushalt in Schuss zu halten, da man hier echt einigermaßen ordentlich sein muss, weil man sonst vielen unerwünschten Besuch bekommt, wie z.B. von recht großen Kakerlaken- die aber nichts tun und nur sehr beeindruckend aussehen! Ich hab mir aber zusätzlich ne riesengroße Packung Anitkakerlakenspray gekauft, mit der ich prophylaktisch jeden Tag einmal in jeden Raum reinsprühe. Ich komm mir mit dieser fast 0,5m großen Spraydose echt unwahrscheinlich cool vor! Das ist prima!!! Die nächste Woche ist Pflichtklausurwoche an der Schule, d.h, dass ich lauter Klausuren mit meinen Jungs schreiben werde. Oh Mann, die tun mir da echt Leid! Was für eine Machtposition Lehrer hier noch innehaben, ist echt nicht schön! Sogar ich könnte hier als Diktatorin „Damaris I.“ wüten- liegt mir aber nicht so, weil ich mir viel zu gern irgendwelche Spiele für die Lerner ausdenke und so was ist nicht diktatorisch, sondern eher didaktisch wertvoll! Ich hab munkeln hören, dass bei Euch schon geschneit hat, unglaublich!...ich hab jeden Tag T-Shirt & Sandaletten an…
22.11.07 15:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung